Affiliate Auslese Juni 2019

Nicht dass die Branche in den letzten Monaten schon genug mit Apples ITP beschäftigt war: Nun folgt auch noch ETP von Mozilla. Wird Google im Herbst mit ATP nachziehen? Wir wissen es nicht. Was wir wissen ist, was im Juni in der Branche los war. Alle interessanten Beiträge haben wir wie immer für euch zusammengefasst.

Neuigkeiten der Branche

Mozilla Firefox startet Enhanced Tracking Prevention

Nachdem der Safari-Browser den Cookies den Kampf angesagt hat, zieht nun Mozilla nach. Zum 3. Juni 2019 verkündete Mozilla, dass 3rd Party Cookies nunmehr standardmäßig blockiert werden. Zunächst betrifft das nur alle neuen Downloads des Browsers, später soll die Einstellung auch auf bestehende Installationen ausgerollt werden. Dieser Zeitpunkt ist noch nicht genauer spezifiziert. Grundlage für das Blockieren von Drittanbieter-Cookies ist die Disconnect Liste. Findet sich eine Domain auf dieser Liste, so werden deren (3rd Party) Cookies blockiert. Natürlich finden sich auf der Liste auch awin.com, tradedoubler.com, adpepper.com, affilinet.net und Co.

Adam Riemer hat sich mit dem Thema bereits etwas detaillierter auseinandergesetzt. So blockiert Mozillas ETP nicht nur Cookies, sondern auch Code, der auf Advertiser oder Affiliate-Seite eingebunden ist. Das hat zur Folge, dass Technologien wie Viglink oder Skimlinks auf Affiliate Seiten nicht mehr funktionieren. Gleichwohl sind Trackingmethoden von Advertisern davon betroffen. Um trotz Cookie-Blockade zu tracken, schlägt Riemer folgende Möglichkeiten vor:

  • Eigene Landingpages für wichtige Affiliates bereitstellen
  • Tracking mittels Gutscheincodes
  • Fortgeschrittene Tracking-Technologien (wie z.B. Server-to-Server Tracking)

Awin im Podcast

Unser Geschäftsführer Steffen hat sich mit Marc Hundacker und Vanessa Kury von Awin eingeschlossen und mit ihnen über die aktuelle Position von Awin am Markt sowie die Rolle von Affiliate Marketing im Marketing Mix ausgetauscht. Herausgekommen sind 40 Minuten spannende Einblicke in den mittlerweile globalen Player Awin.

AWIN im Podcast

Schnell und hektisch reich – was ist dran?

Bleiben wir beim Thema Podcast: Markus Kellermann von xpose360 hat sich Marco Janck von SUMAGO geschnappt und die „SUHR“-Branche unter die Lupe genommen. „SUHR“ steht dabei für „Schnell Und Hektisch Reich“ und für eine Branche, die durch video-Kurse innerhalb von kurzer Zeit ein passives Einkommen von bis zu 1 Mio. verspricht. Um das zu beweisen, treten die Trainer oftmals in Kombination mit teuren Autos und Luxusgegenständen vor die Kamera. Welche Auswirkungen dies hat und welches Licht das auf unsere Branche wirft, kann hier angehört werden.

Künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing

Awin ist in einem Blogpost auf die Rolle von künstlicher Intelligenz im Affiliate Marketing eingegangen. Die Potenziale liegen vor allem in der Auswertung von Customer Journey Daten und der damit verbundenen Attribution von Umsätzen und Provisionen. Davon könnten z.B. Influencer profitieren, deren Werbemaßnahmen besser eingeordnet werden können. Bleibt trotzdem noch das Problem der Datenerhebung, was der Anwendung von KI-Methoden natürlich vorangeht.

Influencer im Affiliate Marketing

Passend zum Thema Influencer haben wir eine Infografik entdeckt, welche die Einnahmequellen von Influencern betrachtet. Dazu wurden mehr als 200 Influencer verschiedener Themenbereiche befragt. Demnach setzen 32% der befragten Content Creator Affiliate Marketing als Einnahmequelle ein, im Bereich Travel & Lifestyle sind es sogar 42%, im Fashion Bereich 32%. Gleichwohl sagen nur 1% der Befragten, dass Affiliate Marketing die größte Einnahmequelle ist.

Influencer im Affiliate Marketing

Quelle: https://www.kite.ly/wp-content/uploads/infographic-top-ways-influencers-generate-revenue-final-1.png

Affiliate Stammtisch in Leipzig

Im Juni war es auch wieder so weit – der Affiliate Stammtisch fand zum 10. Mal im beschaulichen Leipzig statt. Mit einem Großteil des Affiliate Marketing-Teams waren wir natürlich mit von der Partie: Es wurde „genetzwerkt“ und intensiv mit anderen Agenturen, Netzwerken sowie Publishern und Merchants ausgetauscht.

Affiliate Stammtisch Leipzig

Publisher

Gesetzmäßigkeiten im Affiliate Marketing

Charles Ngo hat im zweiten Teil seiner Serie zu den „22 Gesetzlichkeiten im Affiliate Marketing“ weiter sein Wissen niedergeschrieben. Der Artikel lässt sich nur schwer zusammenfassen, ist aber in seiner üblich lässigen Art eine unbedingte Leseempfehlung. Nicht nur das Zitat „shit always goes wrong“ zeugt von viel Erfahrung, die sich Charles über die Jahre aufgebaut hat.

Mydealz – das Facebook für Shopping

Im OMR Podcast gab Fabian Spielberger, Gründer von u.a. mydealz, ein paar Einblicke in den Schnäppchen-Kosmos, der mittlerweile auf acht Millionen monatliche Nutzer und im Schnitt 500 Deals pro Tag (alleine in Deutschland!) kommt. Das Kernstück und sozusagen das „Herz“ von mydealz ist die Community, die sich auf die Pirsch nach den besten Angeboten macht. Dies ist auch der Grund, weshalb mydealz sich als das „Facebook für Shopping“ bezeichnet. Im Gegensatz zu Preisvergleichen werden Deals nach dem Einstellen noch von der Community bewertet und ggf. sogar noch prominenter angezeigt. Bei vielen Werbetreibenden ist mydealz als Abverkaufskanal noch nicht auf dem Schirm, was sich jedoch, so Spielberger, in naher Zukunft durch die stärkere Präsenz von Amazon ändern dürfte. Ändern wird sich auch die bisherige Zusammenarbeit mit mydealz, die Werbetreibende eingehen können. Anstelle des  Affiliate Marketings setzt mydealz in Zukunft stärker auf direkte Partnerschaften. Wer die geballte Ladung Wissen möchte – hier geht’s zum Podcast.

Merchants

Outsourcing von Affiliate Marketing

Welche Vorteile es haben kann, das eigene Partnerprogramm durch externe Mitarbeiter oder aber eine Agentur verwalten zu lassen, darüber hat sich Geno Prussakov auf amnavigator.com Gedanken gemacht. Die 7 Aspekte, die er dafür aufführt, sind:

  • Wissen
  • Erfahrung
  • Toolset
  • Netzwerk und Beziehungen
  • Öffentlichkeit
  • Innerer Antrieb durch Performance Boni

Affiliate Marketing: Qualität vs. Quantität

Bei den Kollegen von onlinemarketing.de findet sich ein Artikel zum Thema unqualifizierter Traffic und Umsatz. Neben Brand Bidding wären dies vor allem etwaige Partner mit hohen Stornoquoten, hohen Retouren sowie die Nutzung von kanalfremden Gutscheinen. Mit einem Blick auf die Zahlen, gesundem Menschenverstand sowie etwaigen Tools (Trackingweichen mit Basket Freeze, eine Anpassung der Cookie Laufzeiten, …) kann der Pfeil von Quantität in Richtung Qualität wandern. Denn Ziel sollte stets die nachhaltige Steigerung der Performance für den Advertiser sein.

Thementipps für den Juli

  • Sommerurlaub
  • Bademode
  • Sommerschlussverkauf
  • Tour de France vom 6. bis 28.7.2019
  • Finale der Fußball WM der Frauen am 7.7.2019
  • Totale Mondfinsternis am 27.7.2019

Wer keinen Termin mehr verpassen möchte, sollte sich unseren Online Marketing Kalender für 2019 direkt in sein Kalender-Tool importieren.

Bild

Der Beitrag Affiliate Auslese Juni 2019 erschien zuerst auf Projecter GmbH.